Prof. Dr. Walter Sparn

13.09.2017 09:00

Erlangen

Hauptvortrag

"Verstehst du auch, was Du liest?" Die Bildungsverantwortung des Christentums in der europäischen Kultur

Biogramm

*15.11.1941; Studium Evangelische Theologie, Philosophie, Kulturgeschichte der Neuzeit an den Universitäten Tübingen (Ev. Stift), Erlangen, Bonn und Edinburgh; Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes, Promotion 1974 München, Habilitation 1982 Göttingen.

1974-1979 Assistent München und Göttingen; 1979 Stellv. Leiter des Forschungsbereiches der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel;  1986 Prof. für Theologie an der Kulturwiss. Fakultät, Universität Bayreuth (Dekan 1992/94); 1995 Prof. für Syst. Theologie (Dogmatik, Religionstheorie) FAU Erlangen-Nürnberg (Dekan 2001/03); emeritiert 31. März 2007.

Forschungsschwerpunkte

Kulturgeschichte der Frühen Neuzeit, Neuzeit und Moderne, v.a. die Interdependenzen zwischen Wissenschafts- und Frömmigkeitsgeschichte; Interferenzen der kommunikativen Formen des neuzeitlichen Christentums (Dogmatik, symbolische Formen, Theosophie, Poesie, Musik); Metaphysik und Hermeneutik; Phänomene des religiösen Synkretismus und der Transdifferenz in religiösen Weltbildern.

Forschungsaktivitäten

Interdisziplinäre DFG-Forschergruppe „Weltbildwandel um 1500 und um 1900“ Bayreuth; Gründung eines interdisziplinären Instituts zur Erforschung des ‚postmodernen’ Wandels von Religiosität, Bayreuth 1987; Mit-Organisation des Internat. Hermeneutik-Kongresses Halle/Saale 1994; DFG-Arbeitsgruppe Religionspsychologie und Theologie, Erlangen 1996 (Jahrestagungen); Mit-Initiator des interdisziplinären Erlanger Graduiertenkollegs „Kulturhermeneutik im Zeichen von Differenz und Transdifferenz“, Sprecher 2004/05; Mitherausgeber der „Enzyklopädie der Neuzeit“ (Metzler) 2005-2012. Mitherausgeber der Neuen Zeitschrift für Systematische Theologie und Religionsphilosophie (NZSTh).

1994 DFG-Fachgutachter Ev. Theologie, 1999 Vorsitzender der Fachgutachtergruppe; 1998 Vorsitzender der Fachgruppe Systematische Theologie der Wiss. Gesellschaft für Theologie (Jahrestagungen, Internationaler Theologenkongress). Mitglied und zeitweise Präsident mehrerer gelehrter Gesellschaften (v.a. Reformationsgeschichte, Barock, 18. Jahrhundert, Wissenschaftsgeschichte; Semiotik).

Neuere Publikationen

Editionen von Quellentexten der Frühen Neuzeit (Johann Scharf, Johann Conrad Dannhauer, Jacob Thomasius, Johann Franz Budde, Johann August Eberhard u.a.)

Schlüsselartikel  in den Bereichen „Kirchen und religiöse Kultur“ und „Weltanschauung“ in der „Enzyklopädie der Neuzeit“, Stuttgart 2005-2012

Frömmigkeit, Bildung, Kultur. Theologische Aufsätze I: Lutherische Theologie und christliche Aufklärung in der Frühen Neuzeit. Leipzig 2012

„Ciascuno a modo suo“. Religione e teologia nella Prussia di Federico II (Vortrag Turin 2012) Napoli/Roma 2013

Jean Pauls Religiosität (Vorträge 2012/2013, publ. 2016)

Naturrecht und Verfassungsfrage im frühneuzeitlichen Luthertum – am Beispiel religiöser Toleranz (Vortrag Erasmus-Universität Rotterdam 2013). Berlin 2015

Gotthold Ephraim Lessing, in: Grundriss der Geschichte der Philosophie, 18. Jh., Bd. 5, Basel 2014, § 16.

Church and State. The Challenge of the Barmen Declaration (1934) and of the Leuenberg Concord (1973) for Churches in Developing Societies (Vortrag LTS Hong Kong 2014) Hong Kong 2016

Rise and Fall of Prognostic Astrology in the Context of Astronomy and of Apocalypticism in Early Modern Protestantism between Melanchthon and Newton (Lecture HU Berlin, 2015, im Druck)

Gott, Tugend, Unsterblichkeit. Theologische Aufsätze II: Protestantisches Christentum und die Herausforderung ‚Aufklärung‘. Leipzig 2016

Theologische Aufklärung. Kritik oder System? (Vortrag Münster 2014) Tübingen 2016

Location:
Großer Festsaal der Universität Wien